Ein Tag in der Wüste …

… ist ein absolutes MUSS bei jedem Dubai-Besuch!

Daher hatte ich bereits im Vorfeld meiner Reise aus Deutschland eine Wüsten-Safari gebucht und diese gestern angetreten.

Doch was mich 6 Stunden lang erwartete, hat jegliche Vorstellungen übertroffen.

Direkt am Hotel von einem einheimischen Guide in einem modernen, riesigen SUV abgeholt, ging die Fahrt ins Emirat Sharjah. Von dort aus heizte der Fahrer über die eindrucksvollen, von der gerade untergehenden arabischen Sonne in ein tolles rot-orange schimmerndes Licht getauchten Dünen der größten Sandwüste der Welt. Wow!

Nach einem Foto-Stop kamen wir etwa 30 Minuten später in einem Wüstencamp an, wo es ein wirklich leckeres Buffet mit offenem Grill gab, einer Shisha-Ecke, einer orientalischen Tanz-Unterhaltung und Kamelreiten musste ich natürlich auch mal ausprobieren. Klar, wo passt das besser als in Dubai 😉 Toll, aber eine sehr, sehr wackelige Angelegenheit…

Nach einer weiteren Dattel und einem allerletzten Zug der leckeren Anis-Shisha chauffierte mich der Tourguide wieder bis vors Hotel.

Ein Rudum-Sorglos Paket, das man nie mehr vergessen wird! Vor allem auch die Mengen Sand, die ich abends trotz geschlossener Schuhe mit aufs Zimmer brachte… 😉

Morgen steht ein Hotelwechel an und die Erwartungen an das gebuchte Hotel Kempinski Ajman sind hoch. Dort werde ich bis nächsten Donnersatag bleiben. Mal sehen, ob der Rest der Reise genauso schön wird, wie bisher.

Folgt mir auf Facebook und Instagram 🙂

Martin



A day in the desert…

… is an absolute MUST when you stay in Dubai.
So I have already booked it in advance from Germany and yesterday I did the trip.

But what was happening for 6 hours has surpassed all my expectations.

Directly picked up at the hotel by a local guide in a modern, huge SUVs the trip went to the Emirate of Sharjah. From there, the driver rushed on the impressive dunes of the largest sand desert in the world, turned into a great red-orange shimmering light of the just setting down Arabic sun. Wow!
After a photo-stop, about 30 minutes later we arrived at the desert camp. There was a great open barbecue-buffet, a shisha-corner, an Oriental dance entertainment and the possibility to ride on a camel. I had to try it, of course. Because where can you do it more authentic than in Dubai 😉 It’s nice, but it’s a very, very shaky thing..! 
After another date and a last breath of the delicious anise shisha, tour guide Jacob chauffeured me back to the hotel. 
A perfect trip, you will never forget! Especially the tons of sand I brought up to the hotel room, even I have worn closed shoes… 😉
Tomorrow I’ll change the hotel and my expectations are high in the chosen Hotel Kempinski Ajman, where I will stay until next Thursday. Let’s see, if the second half of the journey will be as beautiful as the first. 
Follow me on Facebook and Instagram 🙂
Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s