FUERTEVENTURA

THIS POST IS ALSO AVAILABLE IN ENGLISH

Fuerteventura, 27.04. – 11.05.2013

Nachdem ich mit Barcelona das spanische Festland bereits im März besucht hatte, hieß es nun für zwei Wochen die Seele baumeln zu lassen. Das Wetter auf den Kanaren ist eigentlich zu jeder Jahreszeit angenehm und so waren sowohl die Flüge, als auch das Hotel schnell ausgesucht und es konnte losgehen.
Die kleine Stadt Caleta de Fuste war Ziel meiner Reise und das dort ansässige Sheraton Hotel klang vielversprechend. Auf gehts, nach Fuerteventura!

DO`s

  • Sich im Sheraton Beach, Golf & Spa Resort enquartieren – exzellentes Hotel!
  • Die Aloe Vera Plantage in Betancuria besuchen – dafür ist Fuerteventura bekannt!
  • Einen Ausflug nach El Cotillo machen und Fisch essen – einfach wunderbar!
  • In Corralejo die Dünen und die Stadt besuchen – sehr schöne Stadt!
  • Einfach am Strand liegen und vom stressigen Alltag abschalten – unbezahlbar!

 

IMG_4454

Am Terminal 1 des Münchner Flughafen begann der Urlaub mit knapp 45 Minuten Verspätung. Durchgeführt wurde der Flug von Air Berlin im Airbus A321.

IMG_4462

IMG_4463

Während des knapp 4,5-stündigen Fluges klopfte der kleine Hunger an und ich bestellte eines der kostenpflichtigen Sansibar-Essen. Das indische Hähnchencurry war mit 10,90 € zwar nicht ganz billig, dafür aber richtig lecker und eine empfehlenswerte Alternative zu den bekannten Airline-Sandwiches.

IMG_4478

Während des Landeanfluges konnte ich eine schöne Bucht erkennen. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei der Anlage im linken Vordergrund um das gebuchte Sheraton-Resort.

SDC15315

SDC15309

Das Zimmer des 5-Sterne Resorts überzeugte auf voller Linie. Es war geräumig, hell und tadellos sauber.
Das riesige Badezimmer war in einen Toiletten- und einen Bade/Duschbereich aufgeteilt.
Es wurde sehr gründlich gereinigt und das edle Ambiente war wirklich toll.

IMG_5148

IMG_5080

IMG_5145

Der erste Blick vom Balkon des Hotelzimmers war absolut fantastisch!
Die Gartenanlage des Resorts umfasst neben drei Pools noch ein kleineres Kinderbecken, zwei Restaurants und einen Bachverlauf, der aus einem angelegten Brunnen entspringt.
Die gesamte Anlage war sehr sauber, detailliert gestaltet und selbst die Hauskatze konnte total entspannen. Findest Du sie? 😉

IMG_5137

Als besonders positiv zu erwähnen ist definitiv das Frühstücks- und Abendbuffet.
Zum Frühstück konnte man sich ein Omelette nach seinen Wünschen direkt von einem Koch zubereiten lassen…

IMG_4512

… oder mit einem Glas Sekt in den Tag starten.

IMG_5165

SDC16109

IMG_4690

Am Abend hatte ich ebenso die Qual der Wahl zwischen regionalen Leckereien, frischen Meeresfrüchten und zahlreichen süßen Verführungen. Alles von bester Qualität und vorzüglich im Geschmack!

SDC15426

Der Pool-Bereich ließ ebenfalls keine Wünsche offen: Die zwei beheizten Becken waren u. a. mit integrierten Whirlpool-Liegen ausgestattet und der tiefere, nicht beheizte Pool bot die benötigte Erfrischung und eignete sich hervorragend zum schwimmen.

SDC15625

Bei dem Blick fiel es nicht schwer, sich vollkommen zu entspannen!

SDC15707

Als empfehlenswerter Ausflug stellte sich das ortsansässige Oceanarium Explorer direkt am Yachthafen von Caleta de Fuste heraus.
Fußläufig ist es in ca. 20 Minuten zu erreichen und es bietet neben vielen zu bestaunenden Meerestieren auch ein „meet & great” mit einem Seelöwen an. Eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

IMG_4749

Für einen Tag mietete ich einen Mietwagen und so fuhr ich zunächst nach Corralejo.
Die Stadt im Norden der Insel ist ein beliebter Urlaubsort. Es gibt jedoch auch ruhigere Abschnitte, wie hier ein kleiner Abschnitt des Stadtstrandes.

SDC15574

Von Süden kommend sollte man auch einen kleinen Halt in den Dünen von Corralejo einplanen.
Da ich den Fehler begangen habe und barfuß in die Dünen lief, möchte ich hiervon jedem abraten!
Auch bei bedecktem Himmel war er ziemlich heiß!

IMG_4777

Sehr interessant ist auch der Besuch auf einer der bekanntesten Aloe Vera Plantagen der Kanaren in Betancuria. Für das heilsame Zwiebelgewächs ist Fuerteventura schließlich bekannt und man wird äußerst freundlich begrüßt und die Angestellten nehmen sich ausgiebig Zeit, um einem die Pflanze zu erklären.

IMG_4800

Weiter führte mich die Fahrt in den Nordwesten der Insel, genauer gesagt in das wunderschöne und verschlafene Städtchen El Cotillo.
Neben einem alten Wehrturm, dem Castillo de Roque, findet man nahe des kleinen Hafens in einer geschützten Bucht…

IMG_4918

… mit dem Restaurante El Roque De Los Pescadores eines der besten Fischrestaurants der Insel.
Ich habe schon einige Fischrestaurants besucht, aber die dort angebotenen Speisen und die Qualität derer machen es zu einem der Highlights des gesamten Urlaubes.
Ebenso kann ich jedem Besucher nur wärmstens ans Herz legen, den selbst gemachten Schokokuchen zu probieren. Du wirst ihn nie vergessen – versprochen!

SDC15501

Bei einer schönen Reise vergeht die Zeit immer viel zu schnell. So auch dieses Mal und nach zwei tollen Wochen ging es schließlich wieder zurück nach Deutschland.
Überzeugt hat mich vor allem das erstklassige Hotel mit seiner ausgesprochenen Gastfreundlichkeit, der nicht zu übertreffenden Lage direkt am Meer und der Kulinarik auf allerhöchstem Niveau.
Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch auf Fuerteventura, bei dem ich mir die Suche nach einem passenden Hotel sparen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s